15. Ausschuss für Umwelt und Energie

Notizen aus dem Ausschuss für Umwelt und Energie, 15. Sitzung am 14.11.17 (alle Angaben ohne Gewähr)

Drei Punkte stehen auf der GO

1.Bericht Integriertes Klimaschutzkonzept für die Stadt Kassel, Beschluss der Stadtverordnetenversammlung vom 28. August 2017, Bericht des Magistrats – 101.18.554 –
2. Kakteenhaus im Botanischen Garten Kassel, 101.18.697
3. Umstellung Fuhrpark der Stadt Kassel auf Antriebstechnik der Zukunft, 101.18.698


1.Bericht Integriertes Klimaschutzkonzept für die Stadt Kassel
Beschluss der Stadtverordnetenversammlung vom 28. August 2017, Bericht des Magistrats – 101.18.554 –
Präsentation
zurück


2. Kakteenhaus im Botanischen Garten Kassel, 101.18.697

Antrag B90/Grüne, SPD, Dr. Janusch und Ernst

Die Stadtverordnetenversammlung wird gebeten, folgenden Beschluss zu fassen:
Der Magistrat der Stadt Kassel wird gebeten, bei der Erstellung des energetischen Sanierungskonzeptes für die Gebäude sowie eines standortbezogenen Energieversorgungskonzeptes aus erneuerbaren Energien für das Umwelt-und Gartenamt (Bosestraße) das Kakteenhaus im Botanischen Garten Kassel mit einzubeziehen

Zustimmung: einstimmig

zurück


3. Umstellung Fuhrpark der Stadt Kassel auf Antriebstechnik der Zukunft, 101.18.698
Antrag B90/Grüne, SPD, Dr. Janusch und Ernst vom 28. September 2017

Die Stadtverordnetenversammlung wird gebeten, folgenden Beschluss zu fassen:
Der Magistrat der Stadt Kassel wird gebeten, bei der Erstellung des energetischen Sanierungskonzeptes für die Gebäude sowie eines standortbezogenen Energieversorgungskonzeptes aus erneuerbaren Energien für das Umwelt-und Gartenamt (Bosestraße) das Kakteenhaus im Botanischen Garten Kassel mit einzubeziehen

Die Stadtverordnetenversammlung wird gebeten, folgenden Beschluss zu fassen:
Der Magistrat der Stadt Kassel wird gebeten aufzuzeigen, ob bzw. wie mittel- oder langfristig der städtische Fuhrpark, der Fuhrpark der Eigenbetriebe und der kommunalen Unternehmen auf alternative Antriebstechnik unter Berücksichtigung der notwendigen Infrastruktur umgestellt werden könnten.
Dabei sollen alle Fördermöglichkeiten berücksichtigt und der finanzielle Aufwand dargestellt werden.

Zustimmung: einstimmig

zurück